Festung Hohensalzburg

Das Wahrzeichen im Herzen der Mozartstadt

 

 

Mächtig thront die Festung Hohensalzburg über der Stadt Salzburg. Kein Wunder, dass sie als Wahrzeichen gilt und jedes Jahr Gäste aus aller Welt anlockt. In ihrer über 1.000-jährigen Geschichte wurde die Festung der Fürsterzbischöfe niemals eingenommen oder zerstört. Sehr zur Freude der vielen Besucher, die hier eine von Europas größten neuzeitlichen Verteidigungsanlagen besichtigen können – traumhafte Ausblicke über die Stadt Salzburg inklusive.

Anreise: Zu Fuß oder doch mit der Bahn?
Wenn Sie die Festung Hohensalzburg besuchen wollen, haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie nehmen die Festungsbahn und lassen sich bequem und schnell von der Talstation auf die Festung chauffieren. Oder Sie gehen zu Fuß: Sportliche Besucher können sich selbst auf den ca. 10-minütigen Anstieg zur Burg machen. Am Weg wird der Fleiß durch wunderschöne Ausblicke belohnt.

Für Eilige: Ein Rundgang durch die Festung
Oben angekommen bietet die Festung Hohensalzburg eine Vielzahl spannender Besucherangebote, für die Sie gut und gerne einen halben Tag Besichtigungszeit einplanen können: Wenn Sie weniger Zeit haben, sollten Sie auf jeden Fall die Kuehnburgbastei besuchen und den wunderschönen Panoramablick über die Stadt Salzburg genießen. Auch den Rundgang mit Audioguide durch die Innenräume und auf den Reckturm sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Europas einzigartige Fürstenzimmer
Haben Sie etwas mehr Zeit eingeplant, dann besuchen Sie unbedingt die Fürstenzimmer und das Magische Theater. Die Ausstellung in den gotischen Gemächern der Fürsterzbischöfe wurde erst vor Kurzem ganz neugestaltet und bietet spannende Einblicke in das Leben und das Wirken der Salzburger Herrscher.

Die neue Ausstellung im Zeughaus
Als nächstes sollten Sie die neue Ausstellung im Zeughaus besuchen: Dieses erzählt die Geschichte der Geschütze, Rüstungen und Handwaffen auf der Festung. Anhand von interaktiven Modellen können Besucher die verschiedenen Möglichkeiten von Angriff und Verteidigung auf einer mittelalterlichen Burganlage selbst ausprobieren.

Entspannen mit Weitblick
Je nach Zeit und Lust lohnt sich nun ein Abstecher ins Festungsmuseum, ins Marionettenmuseum oder ins Rainer-Regimentsmuseum. Alle drei haben ihren Sitz auf der Festung. Danach stärken Sie sich im Festungsrestaurant oder in der Taverne oder genießen Sie bei einem Glas Bier oder Wein das herrliche Panorama auf der Terrasse.

Bunter Veranstaltungsreigen
Die Festung Hohensalzburg ist kein Relikt der Vergangenheit. Viele Veranstaltungen sorgen dafür, dass sie ein lebendiger Ort bleibt, den auch die Einheimischen immer wieder gerne besuchen: Zum Beispiel, wenn im Sommer der Festungsjedermann im Burghof aufgeführt wird. Oder im Advent, wenn Salzburgs höchstgelegenster Weihnachtsmarkt mit authentischem Kunsthandwerk und Kinderprogramm lockt. Open-Air Kino, Abendführungen und Sonderführungen für Gruppen und Schulklassen runden das Programm auf der Festung ab.

Tipp: Tickets online kaufen
Die Festung Hohensalzburg ist das ganze Jahr über geöffnet. Wenn Sie bares Geld sparen wollen, kaufen Sie Ihre Tickets am Besten im Online-Shop. Weiterer Vorteil: Sie sparen sich das lästige Anstehen an der Kasse.

Öffnungszeiten

Jänner bis April & Oktober bis Dezember
9.30 – 17.00

Mai bis September
9.00 – 19.00

 

Kontakt

Festung Hohensalzburg
Mönchsberg 34
5020 Salzburg

Tel.: +43-662-842430
Fax: +43-662-842430-22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.festung-hohensalzburg.at