Haus der Natur

Museum für Natur und Technik


Auf mehr als 7000m² die Natur von ihrer spannendsten Seite entdecken

Von der Urzeit in die Zukunft
Nicht ohne Grund ist das Haus der Natur einer der größten Publikumsmagneten der Stadt Salzburg – bei einem Rundgang durchs Museum entdeckt man die Natur von ihrer spannendsten Seite. Gleich beim Eingang zeigen riesige Saurier eine Welt, wie sie vor Millionen von Jahren aussah. Von der Originalversteinerung eines Ichtyosauriers bis hin zum populärsten aller Saurier, dem Tyrannosaurus rex findet man hier alle wichtigen Vertreter dieser faszinierenden Tiergruppe. Nur ein paar Schritte entfernt bietet ein Blick in unser grenzenloses Universum außerirdische Erlebnisse: Meilensteine der Raumfahrt zeugen vom uralten Traum der Menschheit, in ferne Galaxien vorzudringen. Und natürlich erfährt man hier auch alles über unser eigenes Sonnensystem, seine Planeten und seine Entstehung.

Science Center: Technik zum Be-greifen
Physik und Technik zum Anfassen und sprichwörtlichen Be-greifen findet man im Science Center. Hier kann nach Herzenslust geforscht werden. Die Wasserexperimentierlandschaft lädt ein, Wasser zu stauen, zu heben und zu pumpen und sich die Kraft zunutze zu machen, die in diesem Wasser steckt. Gleich nebenan dreht sich alles um das Heben von Lasten – oder Personen! Von den Grundlagen der Wellenphysik zum Erforschen von Geräuschen und Klängen bis hin zum Experimentieren mit der eigenen Stimme – ein Bereich im Science Center widmet sich akustischen Phänomenen. Und ein weiterer beschäftigt sich mit den großen Naturgesetzen: Ziehen, Drehen, Fallen, Fliegen … Es geht darum, Kräfte spürbar und verständlich zu machen. Die Experimente sind nicht nur sehr lehrreich, sie machen auch unheimlich Spaß!

Das Museum lebt
Wem das zu technisch ist, der schaut ins benachbarte Aquarium: Die vielfältige Unterwasserwelt birgt Geschöpfe, die so anmutig wie bizarr sein können. Jedes Becken bildet ein lebendiges Ökosystem, das den natürlichen Lebensräumen bis ins Detail gleicht. So punktet dieses Aquarium mit Echtheit und tierischen Beziehungen, wie sie auch in der Natur zu finden sind. Sie wollen dabei sein, wenn die Fische gefüttert werden? Dann unbedingt am Montag oder Donnerstag zur Fütterung von Schützenfischen, Hai oder Piranhas vorbeischauen.
Nur ein paar Stockwerke höher wird selbst die Begegnung mit lebenden Schlangen und Echsen zur natürlichsten Sache der Welt. Die naturnahen Terrarien im Reptilienzoo erlauben Einblicke aus nächster Nähe ohne dabei die Bedürfnisse ihrer Bewohner zu vergessen. Bartagame, Krustenechse oder Grüne Mamba sind zwar meistens zwischen Laubwerk oder Ästen zu entdecken, haben aber auch Raum um sich zurückzuziehen.

Abenteuer Mensch … und Natur
Wie funktioniert Sehen, Hören oder Riechen? Wie arbeitet unser Herz? In der Ausstellung „Reise in den menschlichen Körper“ entdeckt man unser bewegtes Innenleben einmal aus einer anderen Perspektive. Überraschungen garantiert. Seit wann es uns Menschen überhaupt gibt, erfährt man ein Stockwerk darunter – ja, das Museum ist wirklich groß. Die Eiszeit war nicht nur im Hinblick auf längst ausgestorbene Tiere wie Mammut oder Höhlenhyäne faszinierend, sie ist auch das Zeitalter, in dem die Gatung Homo entstanden ist. Und mit der Vorstellung, dass es in der Eiszeit immer kalt war wird hier auch aufgeräumt …
Doch die zahlreichen Ausstellungen ermöglichen noch mehr Entdeckungen: Von der Arktis zum tropischen Regenwald, von bizarren Lebewesen der Tiefsee zu sagenhaften Kristallschätzen aus dem Erdinneren – wenn man all das gesehen hat, ist eines klar: Die Natur ist und bleibt das größte Abenteuer.
Übrigens: das Haus der Natur mit einer Führung zu erleben, bereichert den Besuch enorm …

Öffnungszeiten

Ganzjährig täglich geöffnet
Geschlossen am 25. Dezember

 

Kontakt

Haus der Natur - Museum für Natur und Technik
Museumsplatz 5
5020 Salzburg

Tel.: +43-662-842653-0
Fax: +43-662-842653-99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.hausdernatur.at